Freiwillige Feuerwehr Hemkenrode

Ausbildungsunterstützung durch den Florian Braunschweig 9-45-36

Am 27.08.2017, 10:00 Uhr, fand eine turnusmäßige Übung der aktiven Kameradinnen und Kameraden der FFW Hemkenrode statt. Gruppenführer Tim Brandes hatte in Abwesenheit die Einsatzbereitschaft für Mannschaft und TSF angeordnet.  Von daher war die Überraschung der acht anwesenden Kameraden groß, als das LF 10/6 der Ortswehr BS-Querum vor dem Gerätehaus einparkte.

Tim Brandes, der dieser Ortswehr ebenfalls angehört, und Maschinist Mirnes Bukvic (Mido) waren zur Ausbildungsunterstützung erschien. Das Fahrzeug ist u. a. mit einer Feuerlöschkreiselpumpe 10-2000 und einer PFPN 10-1000 ausgerüstet und auf die Belange der Ortswehr z.B. beim Hochwasserschutz ausgerüstet.

Das erste Thema des Gruppenführers war die Fahrzeug- und Gerätekunde, da gerade Kameraden kleiner Wehren im Einsatz oft zur Unterstützung anderen Wehren zur Verstärkung zugeteilt werden. Fachkundig erklärten Mido und Tim das Gerät und die Einsatzmöglichkeiten speziell an dieses LF 10/6.

  

 

 

 

 

 

Bei dem einen oder anderem entstieg unweigerlich ein Stoßseufzer, bei so viel geballter Feuerwehrkraft.

 

Als zweiter Punkt war der Einsatz der Schnellangriffseinrichtung mit einen B-Hohlstrahlrohr vorgesehen. Ein Punkt, der sowohl den Kräften am Strahlrohr als auch denen an der Pumpe begeisterte. Vor lauter Faszination haben wir leider hiervon keine Bilder gemacht. Schade, zumal Jan, Stefan und Christoph in einer mächtigen Wasserwand standen.

 

Als dritten Ausbildungspunkt hatte Tim Brandes den Einsatz der vierteiligen Steckleiter vorgesehen.

Wichtige Punkte waren daher der Transport, das Aufstellen der Leiter sowie die Vorschiften bei der Einsatzbekleidung und die persönliche Sicherheit nach UVV Standard. Auch die Einsatzhöhe wurde angesprochen und welchen Längen erlaubt sind, wenn es um die Rettung von Menschenleben geht?

„Sobald wir als Feuerwehr erkennbar eine Leiter besteigen, sind Helm und Handschuhe Pflicht“, betonte Tim Brandes,“ auch derjenige, der die Leiter sichert, hat einen Helm zu tragen. Es kann immer etwas von oben herabfallen. Und wer sich auf einer Leiter bewegt, hat nichts in der Hand zu halten. Ansonsten entsteht eine Sicherheitslücke.“

Zu guter Letzt konnten die Kameraden noch die Neuerung am TSF in Augenschein nehmen. Eik Jordan und Tim Brandes hatte das Fahrzeug mit einer neuen LED Beleuchtung ausgerüstet. Der Einsatzscheinwerfer vorn wurde erneuert. Im Bereich der Pumpe hatte die beiden einen LED Magnetscheinwerfer installiert, mit dem es jetzt möglich ist, verschiedene Einsatzbereiche im und um das TSF auszuleuchten.

 

Die Übungsnachbesprechung viel einstimmig aus. Gute Übung und Danke an die FFW BS-Querum.

Heiko Brandes